Die Arbeitsgruppe Küstenradweg hat am 28.04.22 sehr produktive Ergebnisse erarbeitet und einen ersten "Fahrplan" festgelegt. Als erste Massnahme wurde festgelegt, dass die 4 Ämter, Amt Ostholstein Mitte, Amt Lensahn, Am Oldenburg Land und Amt Lütjenburg von Beginn an in das Projekt mit eingebunden werden.
    Die verschiedenen Entsandten der Gemeinden Blekendorf, Wangels, Harmsdorf und Schönwalde, gestärkt durch ihre Gemeindevertreter, sind beauftragt eine möglichst realisierbare Lösung zu erarbeiten.
    Es ist das bestreben der Arbeitsgruppe ein Konzept zu erarbeiten, welches unter Einbeziehung der Kreise und des Landes, zusammen mit Stiftungen, 3 Aktivregionen, Vereinigungen und Verbänden, ein Konzept zu erarbeiten, welches dann in einer Gesamtmaßnahme, mit der größt möglichen Förderung realisiert werden kann.
    Bevor die Arbeitsgruppe beginnt ihre gemeindeeigenen "Player" zu gewinnen, ist es der Arbeitsgruppe ein Anliegen die Ämter als erste zu beteiligen, damit die Ämter nicht aus der Presse erfahren, wie der aktuelle Stand der Arbeitsgruppe ist.
    Das Konzept ist fortlaufend. Es kann jederzeit eingesehen werden.
    Bei Fragen stehe ich jederzeit zur Verfügung.

    Benjamin Ridders

    Verkehr um Mönchneversdorf

    Seit November 2021 hat der Bau- und Wegeausschuss folgende Themen zur Verkehrsentwicklung aufgegriffen und den Beschluss zur Prüfung und Förderung gefasst.

    • Die Machbarkeit für die Wiederherstellung eines Fußweges um den Hofteich Mönchneversdorf soll geprüft werden.
    • Eine Geschwindigkeitsreduzierung auf 30 km/h in dem Streckenbereich der Gemeindestraße „Bungsberghof“ von dem Parkplatz Gläserland bis zur Zufahrt zum Bungsberg soll beidseitig eingeführt werden. Zum Schutz der Fußgänger soll der Verkehr mit einem Gefahrenzeichen "Fußgänger" sensibilisiert werden.

     Hofteich Moenchneversdorf
    Daten von OpenStreetMap - Veröffentlicht unter ODbL

    Benjamin Ridders

    Arbeiten 2022

    Die Gemeindevertretung hat für das Jahr 2022 folgende Asphaltarbeiten, Herstellung einer Entwässerungseinrichtung und Unterhaltungsmaßnahmen an wassergebundenen Wegen, sowie Banketten fütr etwa 161 T€ beschlossen.

    • Stolper Weg: Es soll auf ganzer Breite eine Asphaltdecke aufgelegt und die Zufahrten und Banketten angeglichen werden. Die Restlänge des Weges beträgt ca. 650 m, bei einer Wegebreite von bis zu 3,50 m. Die Gesamtfläche beträgt ca. 2.275 m². Die Kosten belaufen sich auf eine Höhe von ca. 91.000 €.
    • Ortschaft Schönwalde a. B.: Sanierung der Bungsbergstraße. Es sind diverse Asphaltflächen durch Fräsen und dem Einbau einer neuen Asphaltdecke zu sanieren. Die Kosten belaufen sich auf eine Höhe von ca. 40.000 €.
    • Ortschaft Vogelsang:  Herstellung von Entwässerungseinrichtungen. Die Kosten werden auf eine Höhe von ca. 5.000 € geschätzt.
    • Anwohnerstraße „Rethwisch“: Es sollen ca. 1.000 m² Wegeoberflächen hergestellt werden. Die Kosten belaufen sich auf eine Höhe von ca. 2.000 €.
    • Verbindungsweg „Kesselkrug“ von Langenhagen nach „Zum Eichholz“: Die Wegeoberfläche soll auf ganzer Länge (ca. 1.600 m), mit teilweiser Grabenherstellung, hergestellt werden. Die Gesamtfläche beträgt ca. 5.000 m². Die Kosten belaufen sich auf eine Höhe von ca. 10.000 €.
    • Gemeindestraße „Bergfelder Straße“: Es sollen punktuell ca. 500 m² der Wegeoberfläche hergestellt werden. Die Kosten belaufen sich auf eine Höhe von ca. 1.000 €.
    • Gemeindeweg „Sibstiner Weg“ bei Hobstin: Es sollen ca. 2.000 m² der Wegeoberflächen hergestellt werden. Die Kosten belaufen sich auf ca. 4.000 €.
    • Gemeindeweg „Hochfelder Weg“, Vogelsang: Maßnahme Nr. 6 Es sollen ca. 1.500 m² der Wegeoberflächen hergestellt werden. Die Kosten belaufen sich auf ca. 3.000 €.
    • Bankettherstellung: Im Bereich einiger Gemeindestraßen sollten die Banketten wiederhergestellt werden. Der Massenansatz wurde von der Verwaltung auf eine Höhe von ca. 5.000 m Streckenlänge geschätzt. Die Kosten belaufen sich auf eine Höhe von 5.000 € bei einem Herstellungspreis von 1 €/m².

    Benjamin Ridders

    Adresse

    Gemeinde Schönwalde a.B.
    Gemeindebeirat
    Am Ruhsal 2
    23744 Schönwalde a.B.

    Tel: 04528 9174-0
    Fax: 04528 9174-700
    Gemeindebeirat@Schoenwalde-am-Bungsberg.com

     

    Besuchen Sie uns

    Unsere ländliche Gemeinde lädt sie ganz herzlich dazu ein uns, bei Ihrem nächsten Ostsee-Trip, einen Besuch abzustatten. Sie können bei uns auf gut ausgeschilderten Wanderwegen die höchste Erhebung Schleswig-Holsteins, den Bungsberg (168 m ü. NHN), erklimmen, unsere über 700 Jahre alte Dorfkirche mit dem dazugehörigen Kreuzweg erleben oder in unserem reichhaltig ausgestatteten Dorfmuseum ein Einblick in die Geschichte der Region erlangen.